Sitejogging & Siteyoging: Run Bratislava

Sitejogging & Siteyoging: Run Bratislava

Natürlich kann man auch strukturiert & konzentriert durch die Gegend rennen. Aber wenn man sich eine andere – vielleicht ja  fremde – Stadt ansehen will, ist Impression wichtiger als Impact: Sitejogging und Siteyoging liegen da oft recht nahe beieinander –

A Day at the Races: Team Ausdauercoach goes Klosterneuburg

A Day at the Races: Team Ausdauercoach goes Klosterneuburg

So weit, dass ich selbst bei einem Triathlon starte, bin ich noch nicht. Noch lange nicht. Aber das ist kein Grund, meine TeamkollegInnen vom „Team Ausdauercoach“ nicht beim ersten Wettkampf der Saison anzufeuern – und vom Streckenrand aus ein paar

Xenia – Die Dusika-Turnerin vom Faschingsdienstag und die Spannerfotos

Xenia – Die Dusika-Turnerin vom Faschingsdienstag und die Spannerfotos

Xenia ist 16 Jahre alt. Turnerin. Am Faschingsdienstag trainierte sie im Dusika-Stadion kostümiert. Eigentlich nix Besonderes. Aber dann fragte ich ihre Trainerin, ob ich Xenia fotografieren dürfe. Xenia ist 16. Und eigentlich kenn ich sie nicht nur nicht, sondern hatte

„Friday, I’m in love …“: Der Saucony Freedom ISO im Test

„Friday, I’m in love …“: Der Saucony Freedom ISO im Test

Saucony bringt mit dem Freedom ISO einen Schuh auf den Markt, der mich umhaut: Es begann am Freitag – und es war Liebe auf den ersten Schritt. Eigentlich hasse ich sowas ja. Und zwar auf der ganzen Linie: Werbetexten ist

Der Schwimmkerl im Feuchtgebiet

Der Schwimmkerl im Feuchtgebiet

Ein Kerl, der schwimmt, ist ein Schwimmkerl. Aber Schwimmer werde ich in diesem Leben keiner mehr. Sagt der Coach. Denn zwischen Schwimmen und Schwimmen liegen Welten. So wie zwischen Nasszelle und Feuchtgebiet. Man geht schwimmen. Oder man geht schwimmen. Deshalb

Laufgeschichten: Sonne, Wind und Feuerwehr

Laufgeschichten: Sonne, Wind und Feuerwehr

Keine Ahnung, wie lange ich schon nicht mehr mit Christoph laufen war. Aber bevor ich mir die Mühe mache, im Kalender nachzuschlagen, mache ich mir lieber etwas mit meinem Lieblingslaufbuddy aus: 15k am Kahlenberg. Und da der Wetterbericht Sonne und

Laufgeschichten: Gimme Shelter

Laufgeschichten: Gimme Shelter

„Gimme Shelter“. Manchmal spürt der iPod, was gleich kommt: Eigentlich hätte es ein 0815-Lauferl werden sollen. Im Sonnenfenster zwischen den kalt-trüben Tagen: Elf Grad, sonnig, böiger Wind. Nice. Harmlos. Und schön. So war es dann auch: Ein schöner lockerer Lauf

Laufgeschichten: Oben auf den Hügeln

Laufgeschichten: Oben auf den Hügeln

Ein schöner Lauf oben, auf den Hügeln über der Stadt. Von Steinhof hinauf zur Jubiläumswarte, nicht ganz legal (Wintersperre!) rauf auf den Aussichtsturm und dann – an den letzten Bunkern der einstigen Gau-Gefechtsleitung vorbei – hinüber zum und auf den

Laufgeschichten: At the River’s Edge

Laufgeschichten: At the River’s Edge

Was schön ist, muss nicht aufregend sein. Einfach die Alte Donau entlang, über den Fluss und dann ein Stück die Donau hinauf tut es nämlich auch: „Rivers`s Edge“ eben. Langsam und entspannt. Mit ein paar Übungen zwischendurch. Und einem Chance-Encounter

Into the Fog: Ein Dienstantrittslauf in Bad Leonfelden

Into the Fog: Ein Dienstantrittslauf in Bad Leonfelden

Von einem Dienstantrittslauf im Nebel von Bad Leonfelden, dem Zauber des Mühlviertels und dem Reiz des nur scheinbar Unwesentlichen und Irrelevanten eines kurzen Morgenlaufes. Ja, ich habe vermutlich wirklich den schlimmsten Job der Welt: Als Pressesprecher der Falkensteiner Hotel-Gruppe bin