Roll over Zeitgeschichte auf der Hauptallee

Roll over Zeitgeschichte auf der Hauptallee

Mitten auf der Prater Hauptallee steht ein langer Satz. Eine Straßen-Mittellinie aus Worten. Kaum jemand liest ihn. Kaum jemand kennt ihn: Er verblasst. Dabei erzählt er ein Stück Zeitgeschichte aus dem Wiener Prater. Unlängst. Mit Julya Rabinowich im Wien Museum.

Dopplerhütte: Ausblick ohne Perspektive

Dopplerhütte: Ausblick ohne Perspektive

Die Dopplerhütte ist einer der schönsten Aussichtspunkte ins und übers Tullnerfeld. Eine Goldgrube. Wenn sie denn offen wäre. Nur: Das ist sie nicht. Seit Jahren. Ich weiß ja nicht, ob Sie Biker sind und das Wiener Umland kennen. Und mit

Punta Skala Triathlon: Das Feld nach hinten aufrollen

Punta Skala Triathlon: Das Feld nach hinten aufrollen

Beim dritten Punta Skala Triathlon Anfang Juni in der Nähe von Zadar trat neben der gesamten kroatischen Tri-Elite auch ein wackeres Häuflein österreichischer Athleten und Athletinnen an: Die Staffel aus Österreich wurde von Olympia-Triathletin Sara Vilic angeführt. Natürlich klingt das

Schwimmen wie der Predator: Der Ameo Powerbreather im Test

Schwimmen wie der Predator: Der Ameo Powerbreather im Test

Mit dem „Ameo Powerbreather“ können Schwimmer mit dem Kopf unter Wasser atmen. Das Ding ist x-fach preisgekrönt. Es soll das Schwimmen revolutionieren – und man sieht damit richtig schön Sci-Fi-archaisch aus. Aber: Was kann der Doppelschnorchel in der Praxis?  

Frau Rabinowich erzählt von Kröten

Frau Rabinowich erzählt von Kröten

Julya Rabinowich präsentiert ihren neuen Roman „Krötenliebe“ im Wien Museum und erzählt Geschichten wider das Vergessen. Ich durfte moderieren. Ich hatte natürlich keine Ahnung, wer Paul Kammerer ist. Genauer: Wer er war. Schließlich ist Kammerer seit 1926 tot. Aber trotzdem

Die Büchermenschen vom Achensee

Die Büchermenschen vom Achensee

„achensee.literatour“ – das ist ein hochkarätiges, junges Literaturformat, das jedes Jahr im Frühjahr in Tirol stattfindet. Heuer bot man Superstars der heimischen Literatur- und Krimiszene auf: Eva Rossmann, Alfred Komarek, Judith W. Taschler, Thomas Glavinic, Thomas Raab und Bernhard Aichner

Wien rennt – die schönsten Laufstrecken der Stadt

Wien rennt – die schönsten Laufstrecken der Stadt

Ein bisserl Eigenwerbung darf auch mal sein. Schließlich schreibt man nicht alle Tage ein Buch. Und auf „Wien rennt – die schönsten Laufstrecken der Stadt“ bin ich ziemlich stolz. Ein bissi spät aber doch kommt hier also schamlose Eigenwerbung für

Jenbach – Wahlkampf ohne Politik. Revisited.

Jenbach – Wahlkampf ohne Politik. Revisited.

Es geht nicht um die U6. Nicht um die Wiener. Nicht um tatsächliche Gefahren. Sondern um das Gefühl alleingelassen zu sein: Wer sich verlassen fühlt, will Zuspruch. Und folgt dem, der ihn spendet. Egal, welche Botschaft der „Retter“ tatsächlich im

Wahlkampf in der U6

Wahlkampf in der U6

Was zählt sind Wahrnehmungen, nicht die Wirklichkeit. Und nachdem wir oft genug mit der U6 gefahren sind,  gehen wir wählen: So geht Wahlkampf ohne Politik. So verliert man Wahlen. Nicht nur die. (Und – *edit edit edit* – das Problem

Sonntagsfahrer: Über den Exelberg ohne Windjammer

Sonntagsfahrer: Über den Exelberg ohne Windjammer

Eine kleine Frühlingsfahrt: Durch das Wiental über den Exelberg nach Tulln – und dann die Donau entlang zurück nach Hause. Mit viel Sonne – und noch mehr Rückenwind. „Wenn nichts geht, geht trotzdem was“ – revisited: Wer nicht laufen kann,