Frühsporting Vienna

Frühsporting Vienna

„Morgenstund hat …“, ach vergessen Sie es. Aber: Dass das Laufen in der Früh etwas Besonderes hat, kriegen immer mehr Menschen mit. Auch, weil der Tag dann anders beginnt – und trotzdem nicht zur Hälfte mit Sport zugekleistert ist: Das

Das da capo: Cello on Mainstreet

Das da capo: Cello on Mainstreet

Nach „Smells like Teen Spirit“ kommen U2: Nirvana auf zwei Celli auf der Wiener Mariahilfer Straße gespielt, kam hier schon vor ein paar Tagen. Aber die beiden slowakischen (?) Musiker haben mehr im Programm. Hier daher das da capo der

Freundschaft, Du starre Bewegung

Freundschaft, Du starre Bewegung

Mit wem läuft die Neue Zeit? Bevor die werktätigen Massen Wiens Straßenzüge in Hunderttausendschaften in Besitz nehmen, kann man am ersten Mai auch noch ganz hervorragend laufen gehen. Und falls das mit Zahlen und Massen heute nimmer ganz stimmen sollte:

Cello Teen Spirit

Cello Teen Spirit

Straßenmusiker können ein Segen sein. Oder ein Fluch. Und manchmal, ganz selten, sind sie einfach zur richtigen Zeit mit dem richtigen Lied am richtigen Ort. So wie die beiden Cellisten, die da die Melancholie des Teen Spirit beschworen. Es war

Kleine Wiener Brückenrunde

Kleine Wiener Brückenrunde

Nach dem großen Lauf ist vor dem großen Lauf – aber bis Berlin ist noch ein bisserl Zeit. Zum Glück. Und auch wenn der Körper behauptet, den VCM schon verarbeitet zu haben, sind gerade die kleinen und entspannten Läufe danach

LiteraTOUR: Das weihnachtliche Double-Feature

LiteraTOUR: Das weihnachtliche Double-Feature

Diesen Samstag gibt es gleich zwei Ausgaben von LiteraTOUR: In Klagenfurt treffe ich den ebenso eloquenten wie streitbaren Josef Winkler – und als weihnachtliche Spezial-Sonderausgabe präsentiere ich danach Petra Hartlieb und Heinrich Steinfest – und plaudere mit ihnen über (ihre)

Fisch und Fleisch: Ich, Arschloch

Fisch und Fleisch: Ich, Arschloch

Auf „Fisch und Fleisch“ habe ich wieder ein bisserl über die Poster in Internetforen gejammert. Dabei haben die doch recht. Immer. Deshalb gilt: „Ich, Arschloch„. Der Poster war sich sicher. Das sind sich Poster immer. Und haben deshalb auch keine

Outdoorkolumne: Draußen sein mit … dem Atomic Waymaker

Outdoorkolumne: Draußen sein mit … dem Atomic Waymaker

In meiner Outdoorkolumne im Standard teste ich regelmäßig Outdoorzeug: „Draußen sein mit …“ heißt sie. Diesmal am Prüfstand: der Atomic Waymaker – ein Skischuh, der zeigt: „Gut“ ist relativ. Weil subjektiv. Irgendwann – vor Jahren – lud die PR-Agentur von

Rotte rennt: Gatschhupfen ohne Gatsch

Rotte rennt: Gatschhupfen ohne Gatsch

Vienna Indoor Trail: Geländelaufen in der Halle klingt ein bisschen wie Duschen im Trockenanzug und Schwimmen ohne Wasser. Darum heißt mein aktueller „Rotte rennt„-Blogeintrag auch „Gatschhupfen ohne Gatsch„. Eigentlich wollte ich bösartig und zynisch sein. Weil Wetter für mich dazu

Fisch und Fleisch: Köpfchen in der Höh´

Fisch und Fleisch: Köpfchen in der Höh´

Und schon wieder „Fisch und Fleisch„: „Köpfchen in der Höh‘“ erzählt die Geschichte von einem, der auszog das Schwimmen zu üben: In der Sportstadt Wien kann man entweder in einem Verein in aller Herrgottsfrüh seine Bahnen im Wasser ziehen ­–