Q & A: Helga – Message in a Bottle

Q & A: Helga – Message in a Bottle

Unlängst irgendwo. Bobostan. Ein Lokal. Zwei Hippster. Bärtig. Bebrillt. Tätowiert. Vor ihnen: Eine Flasche. Grün. Beschriftung vorne: „Helga“ – Dahinter schaut ein Frauenkopf durchs Glas.   Q: was, herr r, ist „helga„? A: irgendsoein lifestyle-health-drink. bobo-zeugs. Q: und was kann

Max Rottenberg. Für meinen Vater

Max Rottenberg. Für meinen Vater

Normalerweise poste ich meist Belanglos-Nettes. Nichts, was wirklich wichtig ist. Diesmal nicht. Denn heuer, am 11. April 2017, wäre mein Vater, Max Rottenberg, 100 Jahre alt geworden. Ich habe diesen Text an seinem 100. Geburtstag geschrieben und auf Facebook gestellt

Trainspotting: Schaffnerlos im Railjet

Trainspotting: Schaffnerlos im Railjet

Nein, ich prügle nicht lustvoll-blind auf die ÖBB hin. Schon gar nicht auf das Personal am Zug: Als „Schaffner“ (ok: „Zugbegleiter“) kriegt man nämlich für all jene Dinge die Watschen, die von ganz anderen verbockt & verursacht werden. Aber wo,

Xenia – Die Dusika-Turnerin vom Faschingsdienstag und die Spannerfotos

Xenia – Die Dusika-Turnerin vom Faschingsdienstag und die Spannerfotos

Xenia ist 16 Jahre alt. Turnerin. Am Faschingsdienstag trainierte sie im Dusika-Stadion kostümiert. Eigentlich nix Besonderes. Aber dann fragte ich ihre Trainerin, ob ich Xenia fotografieren dürfe. Xenia ist 16. Und eigentlich kenn ich sie nicht nur nicht, sondern hatte

Maturatreffen

Maturatreffen

Ein Zufallstreffen. Irgendwo. „Hej, bist das Du? R.? Wahnsinn!“ … „Du erinnerst Dich aber schon. Der X. Aus Der anderen Klasse. Damals, im Gymnasium. Wahnsinn, ist das lange her. Gut schaust Du aus.“ … „Was machst denn grad so? Wir

Wegelagerer in Favoriten: Lost in Translation

Wegelagerer in Favoriten: Lost in Translation

Der Moment, in dem du an einer dunklen Ecke im tiefsten Favoriten von drei Gestalten aufgehalten wirst. „Du – stehenbleiben! Ja Du!“ Es gibt Situationen, die sortiert man nicht zwingend unter „angenehm“ ein. Etwa wenn man um 22.30 Uhr einen

Laufgeschichten: Sonne, Wind und Feuerwehr

Laufgeschichten: Sonne, Wind und Feuerwehr

Keine Ahnung, wie lange ich schon nicht mehr mit Christoph laufen war. Aber bevor ich mir die Mühe mache, im Kalender nachzuschlagen, mache ich mir lieber etwas mit meinem Lieblingslaufbuddy aus: 15k am Kahlenberg. Und da der Wetterbericht Sonne und

Laufgeschichten: Gimme Shelter

Laufgeschichten: Gimme Shelter

„Gimme Shelter“. Manchmal spürt der iPod, was gleich kommt: Eigentlich hätte es ein 0815-Lauferl werden sollen. Im Sonnenfenster zwischen den kalt-trüben Tagen: Elf Grad, sonnig, böiger Wind. Nice. Harmlos. Und schön. So war es dann auch: Ein schöner lockerer Lauf

Der Moment, wenn …: Maxim Podoprigoras Brille

Der Moment, wenn …: Maxim Podoprigoras Brille

Der Moment, wenn du am Beckenrand feststellst, dass du außer der Badehose wirklich alles daheim vergessen hast … …du aber trotzdem ins Wasser springst. Wenn dir nach 15 oder 20 blinden und tierversuchskarnickelrotäugigen Längen einer, der hier fast jeden Morgen

Der Moment, wenn … Die Waden von Lainz

Der Moment, wenn … Die Waden von Lainz

Der Moment, wenn dich in der Straßenbahn am Heimweg vom Laufen in Lainz ein dir vollkommen unbekannter älterer Herr auf deine Waden anspricht. Wenn er dir ansatzlos zur Defintion deiner Wadenmuskulatur gratuliert. Und nahtlos zu erzählen beginnt. „Meine Waden waren